ein Auszug aus einem Artikel der Aachener Nachrichten von Wolfgang Schumacher

Beeindruckende Performance

Eingeleitet hatte den Abend der katholische Pfarrer Ruprecht van de Weyer, die Gedenkstunde klang aus mit dem Gebet des Rabbiners Marc Pavlovsky. Dazwischen brachte das Duo Gabrielle und Josef Huszti Stücke von Bach undAlbioni zu Gehör. Schülerinnen und Schüler der Amos Comenius Schule stellten schließlich die Todesfuge von Paul Celan in einer Performance dar, die unter anderem von Birkan Baran, Raphael Collas, Philipp Frank und Esther Spaniol so beeindruckend vorgetragen wurde, dass sich kaum jemand dem grauenvollen Schauer des Holocaust entziehen konnte.