von Colin Higgins

Was ist bloß los mit Harold Chasen? Der heranwachsende Spross aus gutbürgerlichem Haus leidet unter innerer Leere und lebt neben seiner allein erziehenden Mutter in einem Paralleluniversum. In seiner Freizeit besucht Harold am liebsten Beerdigungen unbekannter Verstorbener, wenn er nicht gerade wieder einen seiner spektakulären Selbstmordversuche inszeniert. Mrs. Chasen weiß sich nicht anders zu helfen, als ihrem Sohn eine Therapie aufzuzwingen und ihm über eine Partneragentur eine geeignete Ehefrau zu suchen. Doch da lernt Harold auf einer Beerdigung eine ungewöhnliche ältere Dame kennen: Gräfin Mathilda Chardin, kurz: Maude. Maude schert sich nicht um gesellschaftliche Konventionen, sie liebt das Leben mit Haut und Haar. Durch Maude lernt Harold nach und nach, das Leben zu lieben. Und nicht nur das Leben …

Mehr Anzeigen